K.Tucholsky: Wofür stehst du? (alle)

Devino M., Freitag, 24.06.2022, 22:58 (vor 724 Tagen) @ Devino M.

"Denn nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich in offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein."

- Kurt Tucholsky -
***
Um etwas vertreten zu können, muss man sich selbst zunächst dahinter vertreten können. Ansonsten ist es von etwas anderem und man wird verwendet für irgend einen Zweck, zunächst, der nicht der eigene sein muss. Da alles einen Fluss von Energie auch darstellt, zirkuliert also Energie auf einer bestimmten Schwingungsebene (unschwer zu erraten, welcher Natur, sofern es eher schwerer als leichter innerlich macht). So dass es auch darum geht, die schweren Energien weniger anzukurbeln und sich dem zuzuwenden von der Energie her (es geht um kein moralisches Urteil äußerer Erscheinungsdinge) was mehr tragender und erhebender Natur ist. Je mehr also Energie auf höherer Schwingungsebene in Bewegung kommt, um so mehr verankert man sich in natürlicher Weise auf jeweiliger Ebene.

Irgend etwas vertritt jeder, jederzeit, es kann allerdings nur etwas sein, was in einem vorhanden sein muss, denn woher soll etwas sein, wo nichts derartiges wäre? Es geht darum eine andere Art von Festigkeit zu erlangen. Nicht in der groben Materie, denn klar ist doch eh, dass der gröbere Äther den feineren nicht zu fassen bekommt, wo soll da also ein Erweis zu finden sein für eine andere Art Natur, als die, die auf der Ebene vorherrscht? Daher kann es nur zielführend sein, die Positive Natur mehr hervorzuheben. Da alles an Absicht zählt, wie klar oder widersprüchlich diese auch sei, jedenfalls ist es das, wohin man hinkommt, wenn sich gewisse Geistige Pforten hervortun. Was spielt es da also für eine Rolle, wofür wer anders war und noch ist, oder sich bereits umentschieden hat, wenn für einen wie für alle anderen, die entsprechende Absicht zündet, wie sie in dem Moment da ist (und manch Einsicht im letzten Augenblick braucht nicht ausgenommen zu sein, grundsätzlich).

Entscheidend ist auch, was man bereit ist zu fassen. Da man hinsichtlich der eigenen Seele stets das kleinere Gefäß ist, welches mit dem nur befüll wird, was der Inkarnation und allgemeinen Entwicklung der Seele dienlich ist. Schließlich sind sämtliche Inkarnationen in der Seele nebeneinander gereiht und so kann die Errungenschaft einer Inkarnation sicherlich viele Auswirkungen auf die umliegenden Inkarnationen haben, so dass manch Seelenplan auch umgestaltet werden mag. Alle Geistige (wohl auch Evolutionäre) Entwicklung nimmt immer mehr an Fahrt auf, schließlich ist man selbst hinter allem ja mehr die Seele, als die Inkarnation. Jedoch ist der wertvollste Beitrag, wohl empfänglich innerlich für alles aus der eigenen Seele zu sein, da vieles sich auf natürliche Weise zum einen ordnet und zum anderen, nur so kann man den größten Durchfluss und Zweck für die eigene Seele bilden - andernfalls ist es ja irgend etwas anderes für irgend welche anderen Zwecke.

Schafft man es sich selbst treu zu bleiben, unbeachtet irgend welcher äußerer Widrigkeiten und Umstände, dann kann auch der Einfluss von Außen sich nur im gewissen Rahmen ausagieren. Dabei geht es nicht darum, irgend wem anderes, vielleicht sogar weil jemand nur irgend einen Job (ob nun sinnreich, ist noch die Entscheidung desjenigen ja selbst) macht, muss man nicht überall seinen Durchsetzungswillen aufzeigen wollen (auch dient es gar nicht der Einsicht auf der anderen Seite, sondern fördert leicht mal Gegensätze damit), oder bei anderen mit seiner Meinung hausieren, obwohl sie davon nichts wissen wollen. Sondern für sich erst einmal eine klar reflektierte Ansicht zu fassen, bei den Dingen und Sachverhalten, die einen unmittelbar oder mittelbar betreffen und zunächst diese aufrecht zu erhalten, anstelle bloß dessen, wovon man mittels diverser Einflüsse affiziert werden mag. Schließlich kann man nur für etwas einstehen, wenn man weiß wofür man tatsächlich einsteht vom innersten seines Wesens her - und so fern kann es einem niemals nie sein...


gesamter Thread:

 

powered by my little forum