Die Mondkraft (alle)

Felix, Freitag, 30.09.2022, 20:55 (vor 596 Tagen) @ Felix

Die Mondkraft kann nichts anderes als Legitimität kennen. Die Mondkraft weiß sich selbst aber auch als Attribut und respektiert so die Übermacht des Aspekt. "Erlaubt ist was gelingt" wird die Mondkraft niemals mit einem Futzelchen Gewalt interpretieren. Die Mondkraft versteht sich immer als ein Teil des Ganzen und will darin leben.

Kultur besteht also auch darin von einem dezentralen Standpunkt aus die Mondkraft zu verstehen und so einen präzisen kollektiven Instinkt für rechte Kommunikation herzustellen. Dies meint Jürgen Habermas auch mit seinem kommunikativen Handeln. Die Theorie des kommunikativen Handeln gibt der bestimmten dezentralen Mondkraft dann auch noch einen Erscheinung. Das Recht versteht von der Sonnenkraft aus die Mondkraft mittels der Art des Planeten.
https://archiv.melchizedek-forum.de/showentry.php?sNo=8289

[image]

Jürgen Habermas spricht gerne vom Organisationsprinzip.
Das Organisationsprinzip wird von den Sternzeichen beherrscht.
Die Sternzeichen sind also die in der Maya wirksamen Prinzipien.


gesamter Thread:

 

powered by my little forum