Post aus Hannover (alle)

Felix, Mittwoch, 28.12.2022, 20:07 (vor 541 Tagen) @ Felix

Wintergoldhähnchen ...
sobald es merkt, dass es in seiner Heimat Skandinavien nichts mehr zu holen gibt, fliegt es über Nord- und Ostsee nach Deutschland. Eher ein Kurztrip im Vergleich zu den Afrika-Reisen der anderen Pendler der Lüfte? Aber es ist eine der unglaublichsten Energieleistungen im gesamten Tierreich. Denn für das nur vier Gramm schwere Federbündel ist die hunderte Kilometer lange Reise über die stürmische See etwa so, als würden wir den Atlantik überqueren, schwimmend in fünf Tagen.

Das Ziel der wackeren Winzlinge sind unsere heimischen Nadelbäume. Da spüren die Goldhähnchen überwinternde Insekten in den Zweigen auf. Und das in großen Mengen. Im Verhältnis zu ihrer Körpergröße fressen sie mehr als doppelt so viel wie ein Seeadler. Etwa 16 bis 19 große Nadelbäume sind dann die Welt eines Paares. Im März kehren sie zurück und beginnen mit der Balz. Das Weibchen legt bis zu zwölf Eier in ein dehnbares und gut isoliertes Nest.

Der kleinste Vogel Europas
https://youtu.be/0s-Vxh8X9VU


gesamter Thread:

 

powered by my little forum