Ergänzung: Erdumlaufbahn (Baba Wanga) (alle)

Devino M., Dienstag, 29.11.2022, 22:45 (vor 369 Tagen) @ Devino M.

Man selbst hat von Maitreya lediglich eine Erdachsenverschiebung gezeigt bekommen, und dass die Erde bei Erreichung der Polkippstellung, wie in ein kosmisches Getriebe einrastete und in eine andere Stellung im Sonnensystem gebracht wurde, wie eine Art starker Sog, wobei alles innerhalb der Atmosphäre sicher war, bis auf gewisse darauf folgende Überschwemmung. Auch gab es diese zyklsichen Kataklysmen in früheren Zyklen bereits, doch wäre ich mir nicht sicher, ob dies auch mit dem Wechsel der Erde zu einer anderen Position verbunden war oder dies eine Ausnahmesituation demnächst bilden wird (in 1-3 Jahren würde man schätzen, allerdings hat man keine Jahrsangaben dazu erhalten).

***
An sich nahm man an, ziemlich allein dazustehen, mit der Aussage, dass die Erde eine ganz andere Position im Weltraum annimmt. In letzter Zeit wurde bereits auf vielen esoterischen Seiten inzwischen auch die Polverschiebung zum heißen Thema gemacht (man hat im älteren Forum auch schon hierzu was vor langem geschrieben und die entsprechende Vision von Maitreya kam einem im März 2011 zu). Und schon wurde von irgendwelchen Remoteviewern mein ich unlängst für November diesen Jahres bereits eine vollständige Polverschiebungen vorausgesagt oder es wird gar behauptet, es wäre alles vollzogen (weil man sich zu weit ggf. mit Voraussagen rausgelehnt hatte und dies nun versucht irgend wo im eigenen Sinne zu bereden). Jedenfalls ist das noch meine ich in der Anfangsphase auch wenn es bereits gewisse Anzeichen, auch in Natur und Tierwelt hierzu bereits gibt (das Tiere im Kreise rumrennen und verwirrt sind ob der Poländerungen).

Jedenfalls wurde doch auch die Umlaufbahn und Änderung dieser mit unter von Baba Wanga ebenfalls bereits voraus gesagt. Ebenso wie ein Sonnen(blitz)-Ereignis, wie dies unter anderem die Arkturianer betont und erwähnt haben:
https://newsflash24.de/brennpunkte/baba-vanga-verheerende-prophezeiungen-fuer-das-jahr-...

2023: Baba Wanga Prophezeiung sagt Änderung der Erdumlaufbahn vorraus
Einblicke in die Zukunft: Solar Tsunami könnte Menschheit bedrohen

+
Vorhersage sieht Gefahr durch Biowaffeneinsatz
"Baba Wanga soll auch prophezeit haben, dass ein „großes Land“ Biowaffenforschung an Menschen betreiben wird. Es wird behauptet, dass hunderttausende von Menschen an den Folgen dieser abartigen Experimente sterben werden."

Vorhersage für 2023 prophezeit das Ende aller Geburten
"Einer der letzten Vorhersagen, die Orakel Baba Wanga gemacht haben soll, ist dass im Jahr 2023 Geburten verboten werden sollen. Ab diesem Zeitpunk würden alle Menschen in einem Labor gezüchtet werden. Die Führer der Welt würden dann entscheiden, welche Art von Menschen geboren werden dürfen. Sie würden in der Lage sein, ihre Eigenschaften und ihr Aussehen individuell zu gestalten"
***
Die beiden Sachen sind ja bereits mit den Injektionen in vollem Gange (auch wenn vieles der Öffentlichkeit vorenthalten wird, was das Klonen z.B. und dergleichen anbetrifft). Dennoch sollte man berücksichtigen, dass manches sich vielleicht nur in anderen Zeitlinien ereignet und manche Seele daran Anteil übt und andere nicht. So dass einiges nur relativ angenommen werden sollte und nicht bis aufs äußerste wörtlich, erst recht nicht die Interpretationen die daraus hergeleitet werden und dies teils düsterer oder missverständlicher verdrehen, als dies ausgesagt sein dürfte.

Gewisse Ereignisse werden wohl alle Zeitlinien beinhalten, wozu auch die Verschiebung der Erde vor allem, in der Achse und Polstellung wie auch was die Position im Sonnensystem anbetrifft. 2023 halte ich da ebenfalls für sehr realistisch und nehme an, dass manches in sehr absehbarer Zeit sich ereignen wird und die Menschheit in ganz andere Bahnen kommt, als das was sich so derzeit dahinschleppen mag.

Abgeschlossen wird die Polverschiebung vorher sein und Überschwemmungen erfolgen (bevor die Erde in eine andere Bahn gebracht wird), soweit man es gesehen hatte (es wurden über 5-6 Tage hinweg einem verschiedene Visionen gezeigt, obwohl man selbst darauf so nicht gefasst war und erst nach und nach die Zusammenhänge auf die Reihe bekommen hatte). Die Erdumlaufbahn folgte erst nach Polumstellung. Einmal in einem Zug und eine Stellung im Weltraum bei Nacht (binnen Sekunden, man sah nur die Sterne dahinrauschen und wie ein Windzug an der Erdatmosphäre wehend der Weltraum vorbeisausen) und einmal am Tag eine weitere Verschiebung zur Sonne hin. Jedenfalls würde man sich an Nord- und Ostsee nicht niederlassen in nächster Zeit oder am Gewässer (Flüße) ohne entsprechende Höhenmeter.


gesamter Thread:

 

powered by my little forum