Die nächsten Meilensteine menschlicher Evolution (alle)

Devino M., Sonntag, 23.04.2023, 11:25 (vor 421 Tagen) @ Devino M.

So wie es ausschaut, ist man bei den Amis bereits seit einem Jahr gegen den Deepstate am vorgehen, die Schwierigkeit hierbei ist die fortschrittliche Technologie. Eine Sache ist es, dass man verschiedene auswärtige Technologie global einsammeln und vor der Öffentlichkeit verschwinden lässt, eine andere noch, ist die technologische Entwicklung die aus der Menschheit kommt zu unterdrücken. Ab mitte des Jahres sollten wohl entsprechende Offenlegungen und anschließende Gerichtsverhandlungen einiges offenbaren. An der Stelle kann man Dr. Steven Greer empfehlen, so man sich in die Thematik etwas vertiefen möchte (hierzu lässt sich auch der deutsche Untertitel einblenden):
NEW Documentary UFO Endgame To Disclosure! Whistle Blowers UFO / UAPs, Dr. Greer D.C. Event!
https://www.youtube.com/watch?v=jK1ZeucciQg

Wem das Thema der Auswärtigen Besucher zu schaffen macht, mag an mancher Stelle womöglich selbst damit negative Erfahrungen gemacht haben. Oder teils sehr falsche Vorstellungen von Auswärtigen haben (weswegen man bewusst die üblichen Begriffe, wie Aliens eher meidet). Hierbei kann das Buch Starseeds von Birgit Fischer Abhilfe schaffen (auch wenn das Medium wohl durch die spirituelle Ausbildung nach meinem Geschmack etwas zu verenglischt/aminisiert an die Sache rangeht, was eben auch viele Englische Begriffe in die Namensgebung einbringt). Auch wenn man zum Schluss hin zur Zukunftsvision davon ausgeht, dass es mehr als eine einzige Zeit- und Erfahrungslinie für die Menschheit gibt und dazu der Menschheit möglichst viele mehr spirituell ausgerichtete Zeitlinien wünscht (gänzlich ohne technologische Implantate u.ä). Und die spirituelle Richtung, wie sie die Arkturianer gegangen sind mehr nahelegen würde. Nur mit weit mehr Umfang und Vielfalt, da man ja auch eine spätere Erfahrungsevolution beschreitet. Die eigenen Erfahrungen mit Auswärtigen gehen auch mehr in die Richtung, wie von Birgit Fischer ausgeführt wird.

Es ist alles sehr viel mehr miteinander verbunden und verflochten, als man es an vieler Stelle allgemeinhin annimmt oder präsentiert bekommt. Faszinierend sind die Regenbogenfarben in Entsprechung zu den Chakren. Auch aus dem Weltraum lässt sich das Spektrum entsprechend hierzu erkennen. Hier sei mal nachfolgendes kurzes Video noch angeführt:
Som ET - 76 - Earth - ISS 067-E-36377-39758
https://www.youtube.com/watch?app=desktop&v=sCkNtol0StQ

Und doch wenn man von all den äußeren Umständen mal absieht, sei es irgend ein Tiefenstaat aus den VSA, oder die Finanzoligarchie. Die Einflüsse mögen beliebig sein, auch müssen keine negativ polarisierten Auswärtigen angeflogen kommen um etwas beeinflussen zu können. Ebenso ist es möglich sich mit verschiedenen Menschen auf geistigem Wege zu verbinden, vor allem solche die in irgendwelchen Führungspositionen reichlich fehlidentifiziert und verblendet sind, um sie zu verschiedenen Aktionen zu annimieren, was wohl weit eher auch geschieht, als dass man irgendwo versteckt negative Auswärtige sitzen hat die unmittelbaren Einfluss ausüben. Die materielle Verblendung bietet genug Vorlage für verschiedene Manipulation, Heteronomie und Fremdherrschaft.

Auf der anderen Seite hat man eher mehr noch positive Einflüsse und Unterstützung von verschiedener Seite, z.B. der Galaktischen Föderation des Lichts. Und der Einfluss mag hier viel subtiler und teils in hellseherischer Vorausschau bereits im Voraus erfolgen, ohne das überhaupt verschiedene negative Einflüsse greifen oder es überhaupt zu irgendwelchen äußeren Ereignissen kommt. Man würde auch annehmen, gegen den biologischen Angriff, seitens des VSA-Tiefenstaats und der angegliederten Finanzoligarchie wider die Menschheit zur Eugenik und Sterilisation sind mittels der sogenannten Omikron-Variante (die direkt verschiedene Arten des biologischen Kampfstoffs neutralisiert) wohl von wohlwollender Seite wieder zum Positiven hin umgelenkt worden (ggf. von Sirianern her). Die Menschenverleumder der Massenmedien haben ihren abartigen Part beigetragen in Anlehnung an die psychologische Kriegsführung wider die Massen und Menschheit an sich. Auch hier bildet sich dadurch eine Blaupause, diese komplett in nächster Zukunft zu entfernen, wie auch vieles andere Übel, was eben die Grundlage dafür gelegt hat, um am Schopfe gepackt und entsorgt zu werden.

Doch was ist die geistige Perspektive zu all dem? Zunächst wäre da die Frage, was hindert die Menschheit mehr den Liebesaspekt zu entwickeln? Eigentlich nichts davon. So dass die geistig involutionäre Entwicklung davon weitestgehend unberührt bleibt oder vielmehr Blaupausen bildet um eben Mitgefühl zu entwickeln und auch die geistige Stärke, sich nicht in 3D-Polaritäten zu versteigen. Denn schließlich gehört vieles davon überwiegend zum 3D-Schachspiel und aus den 5-Dimensionalen Zusammenhängen her und der Mensch ist ohnehin zu jederzeit gemäß der Erde eigentlich 9-Dimensional, bekommt alles wieder eine andere Bedeutung. Der wesentliche Fortschritt ist in der Nächstenliebe und Empathie zu suchen und nicht darin, möglichst schnell verschiedene äußere und negative Einflüsse zu beseitigen, damit die Menschheit wieder rückwärtsgewandt ihrem alten Trott verfallen kann. Damit wäre überhaupt nichts erreicht und somit ist das was vielleicht psychisch quälend sich gebärden mag, genau das, was die Menschheit braucht um die nächsten evolutionären Schritte zu unternehmen, ohnedem es sich vielleicht noch sehr lange nur hinziehen würde und es in Summe noch quälender wäre, bis die entsprechenden Meilensteine im Geiste des Kollektivs erreicht würden. In dem man schnell wen verurteilt, bestraft und zur Tagesordnung sich wieder in alte Strukturen begibt. Wie es oft konservative Kreise anstreben.

Und natürlich bedingt ein großes Erwachen eben das, die alten und ausgedienten Strukturen so zu erkennen wie sie sind und auch ihren negativen Faktor in Erwägung zu ziehen, den diese auf die gesamte Menschheit haben, um eine liebevollere Richtung einzuschlagen. Sich in 3D-Polarisation oder Ordnungsfindung im 3D-Spektrum lediglich zu orientieren bedingt keinen Fortschritt und sichert eben nur einen gewissen Spielraum dem verschiedenen Übel. Daher kann man sehr viel mehr beitragen, wenn man in der Liebe zur gesamten Menschheit und Schöpfung aufgeht, als wenn man irgend etwas äußerlich unternimmt, wie gut dies auch erscheinen mag. Erkennen sich alle als mehr Spirituell und als Geistige Wesen, ist viel mehr erreicht, als jede Rechtssprechung und äußere Gerechtigkeit (bis hin sich dann vielleicht in Selbstgefälligkeit zu ergehen mancherseits). Immerhin sind viele ebenfalls nur fremdbeeinflusst worden und fallen in die Kategorie "Denn sie wissen nicht, was sie da tun" - als dass alle mutwillig böswillig sind. Viele negative Energien müssen erst hervorgeholt werden um aus dem Menschlichen Kollektiv gelöst zu werden. Daher kann man nur annehmen, dass vieles immer noch mehr seinen natürlichen Gang der involutionären und evolutionären Entwicklung geht, als dass alles furchtbar schief laufen täte. Wie dehne ich die Liebe in jedem Moment aus und setze diese anstelle der üblichen Projektionen auf andere und die Menschheit an sich? Ist wohl viel mehr das, was die Menschheit braucht. Das trägt mindestens so zur Bildung geistiger Räume bei für die Menschheit, wie wahrhaftige äußere Informationen über die tatsächlichen Zusammenhänge (unabhängig der illusorischen Schauspiele).


gesamter Thread:

 

powered by my little forum